SZ + Sebnitz
Merken

Neue Chance nach Corona

Noch sind die Gaststätten geschlossen. Die Vorfreude auf die Neustarts ist aber groß. Heute mit: Jana und Michael Krolop "Zur Puppenstube" Helmsdorf.

Von Anja Weber
 4 Min.
Teilen
Folgen
Jana und Michael Krolop vor ihrem Restaurant "Zur Puppenstube" im Stolpener Ortsteil Helmsdorf.
Jana und Michael Krolop vor ihrem Restaurant "Zur Puppenstube" im Stolpener Ortsteil Helmsdorf. © Steffen Unger

Jana und Michael Krolop sind eigentlich krisenerprobt. 2002 verschluckte die Elbe ihr Restaurant "Zur Puppenstube" in Pirna. Ihr Inventar samt Puppen konnten sie damals vor den Fluten in letzter Sekunde retten. Damit sind sie dann umgezogen, in den Stolpener Ortsteil Helmsdorf, in das Landhotel Wesenitz. Sie haben hier den Neuanfang mit ihrer Puppenstube gewagt, größer als in Pirna mit einem großen Saal. Doch das Wagnis hat sich gelohnt.  Seit der Eröffnung im Jahr 2013 hat sich das Restaurant "Zur Puppenstube" so gut entwickelt, dass Familie Krolop Anfang des Jahres die Entscheidung getroffen hatte, die Zimmer des Landhotels mit zu übernehmen und als Pension weiterzuführen. Nicht zuletzt auch, weil die Nachfrage nach Übernachtungsmöglichkeiten bei Feierlichkeiten immer wieder kam.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sebnitz