SZ +
Merken

Putzkauer Schüler spielen die Martinsgeschichte

Putzkau. Jonathan Jenak (9) und Simon Tempel (8) haben heute in der Turnhalle der Putzkauer Schule ihren großen Auftritt. Sie gehören zu den Darstellern im Stück "Der heilige Martin". Unter Anleitung...

Teilen
Folgen
NEU!

Putzkau. Jonathan Jenak (9) und Simon Tempel (8) haben heute in der Turnhalle der Putzkauer Schule ihren großen Auftritt. Sie gehören zu den Darstellern im Stück "Der heilige Martin". Unter Anleitung von Klassenleiterin Dörthe Ehrhard haben Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse der Grundschule Putzkau in kurzer Zeit die Texte einstudiert. "Alle sind mit Begeisterung dabei, haben mit viel Eifer ihre Rollen gelernt", freut sich die Lehrerin.
Jonathan spielt den Martin, während Simon für die Rolle des Bettlers ausgewählt wurde. Der Heilige Martin zu sein und Gutes zu tun, das können sich die beiden "Schauspieler" gut vorstellen. Für Gerechtigkeit und Frieden einzutreten und Armen zu helfen, das können sie nachvollziehen. Viel schwerer sei es, sich in die Gefühle eines Bettlers hineinzudenken. Beide kennen glücklicherweise nur die Geborgenheit in ihrem Elternhaus. Noch weniger vorstellen können sich die zwei, in die Rolle eines richtigen Bösewichtes schlüpfen zu müssen.
Aber das Spiel bereitet beiden Vergnügen. "Besonders", sagen sie, "wenn es schöne Rollen sind, wo man Gutes tut und den Menschen helfen kann".
Trotz allem sind sie ein wenig aufgeregt. Dabei sind sie doch schon an Publikum gewöhnt. "Schon vor einem Jahr", erinnert sich Jonathan, "habe ich vor 240 Gästen in der Turnhalle Trompete gespielt." Auch Simon, er spielt Klavier, weiß, wie schön der Beifall der Gäste klingen kann.(ms)

Ihre Angebote werden geladen...