SZ +
Merken

Radeberg auf Freiersfüßen in der Ukraine

Bekommt Radeberg eine Partnerstadt in der Ukraine? Radebergs OB Gerhard Lemm (SPD) ist jedenfalls gemeinsam mit seinem Stellvertreter Gerd Erbes (CDU) und Stadtrat Roland Schmidt (Freie Wähler) Donnerstag in die Ukraine geflogen.

Teilen
Folgen
NEU!

Bekommt Radeberg eine Partnerstadt in der Ukraine? Radebergs OB Gerhard Lemm (SPD) ist jedenfalls gemeinsam mit seinem Stellvertreter Gerd Erbes (CDU) und Stadtrat Roland Schmidt (Freie Wähler) Donnerstag in die Ukraine geflogen. Dort besuchen die Radeberger die 1 115-Jahr-Feier der Stadt Halytsch in der Nähe von Ivano Frankivsk. Die 10 000-Einwohner-Stadt und Radeberg könnten in der Zukunft engere Kontakte knüpfen, „ob daraus letztlich eine Städtepartnerschaft wird, muss sich zeigen“, so Lemm. „Eingerührt“ hat das Ganze der Radeberger Kurt Simmchen, den es nach der Wende beruflich in die Ukraine verschlug und der seit einigen Jahren in der Nähe von Ivano Frankivsk lebt.

Ihre Angebote werden geladen...