SZ +
Merken

Rammenau stellt Straßenbeleuchtung auf LED um

Die Laternen leuchten künftig während der ganzen Nacht, und trotzdem spart die Gemeinde. Außerdem löst sie ein Problem auf der Straße zum Schloss.

Von Ingolf Reinsch
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Einige Laternen auf der Fichtestraße wurden wiederholt von Holztransportern gerammt. Mit der Umstellung auf LED will die Gemeinde hier höhere Laternenmasten setzen lassen.
Einige Laternen auf der Fichtestraße wurden wiederholt von Holztransportern gerammt. Mit der Umstellung auf LED will die Gemeinde hier höhere Laternenmasten setzen lassen. © Steffen Unger

Rammenau. Mehr Sicherheit auf Rammenaus Straßen: Künftig wird die Beleuchtung im Ort nicht mehr am späten Abend abgeschaltet. Statt dessen leuchten die Laternen die ganze Nacht durch. Voraussichtlich im April oder Mai wird die Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt, sagt Bürgermeister Andreas Langhammer (Initiative für Rammenau). „Wir reagieren damit auf einen Wunsch von Bürgern und sparen gleichzeitig Stromkosten.“ Bei allen knapp 200 Straßenlaternen werden die Leuchtmittel ausgetauscht. In den meisten Fällen bleiben die bisherigen gebogenen Laternenmasten stehen – mit einer Ausnahme: der Fichtestraße, die vom Dorfplatz zum Barockschloss führt. Dort werden die jetzigen Laternenmasten durch neue, höhere ersetzt. Und das aus gutem Grund.

Ihre Angebote werden geladen...