merken

Radeberg

Rettungswache zieht auf den Bauhof

In Ottendorf-Okrilla soll ein Neubau entstehen. Mit der Wahl des Grundstücks sind aber nicht alle zufrieden.

Die vom Bauhof genutzten Gebäude bleiben erhalten. Die neue Rettungswache soll auf der großen Freifläche links davon entstehen. Ob sich Bauhof und Rettungswache dann eine Einfahrt teilen werden, steht derzeit noch nicht fest.
Die vom Bauhof genutzten Gebäude bleiben erhalten. Die neue Rettungswache soll auf der großen Freifläche links davon entstehen. Ob sich Bauhof und Rettungswache dann eine Einfahrt teilen werden, steht derzeit noch nicht fest. © Steffen Unger

Ottendorf-Okrilla. Wo jetzt noch Autos parken, die Post große Container abstellt und Ottendorf-Okrillas Bauhof bei Bedarf Material lagert, sollen schon bald Retter auf ihren Einsatz warten. Denn auf dem Bauhof-Gelände an der Dresdner Straße will der Landkreis eine neue Rettungswache bauen. Dafür hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Weg frei gemacht. Dort wurde der Verkauf eines circa 1 800 Quadratmeter großen Teilstücks des Areals an den Landkreis zum vorläufigen Preis von 81 000 Euro beschlossen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden