merken

Radeberg

Schandfleck soll verschwinden

Das ehemalige Presswerk in Ottendorf ist eine Ruine. Die Gemeinde will das ändern, doch das wird schwer.

Für das Ortsbild von Ottendorf-Okrilla ist der Verfall des ehemaligen VEB Presswerk eine Katastrophe. Denn das Gelände liegt direkt an der B 97 und wird deshalb von vielen durch den Ort fahrenden Menschen wahrgenommen. © René Plaul

Ottendorf-Okrilla. Das blaue Metalltor steht weit offen. Doch Firmenfahrzeuge sind da durch schon lange nicht mehr auf das Gelände des ehemaligen VEB Presswerk in Ottendorf-Okrilla gefahren. Stattdessen haben Vandalen einen leichten Zugang. Ihre Zerstörungswut und der Zahn der Zeit haben den Gebäuden über die Jahre stark zugesetzt. Viele Fenster sind eingeworfen, Dächer und Mauern teilweise eingestürzt und überall liegt Müll. Doch das soll sich nun ändern. Dafür hat der Gemeinderat am Montag einen Grundsatzbeschluss gefasst. Doch die Möglichkeiten der Gemeinde sind begrenzt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden