SZ +
Merken

Schiffsuntergang auf der Schwarzen Elster

Das Sektfrühstück bei Freyler Industriebau Riesa wirdFreitag live übertragen.

Teilen
Folgen
NEU!

Frauen an Bord bringen Unglück, das wissen jetzt auch Franz Hieke (65) und Lothar Blümel (64) aus Plessa im Elbe- Elster-Kreis. Vor wenigen Tagen wollte die aus Perleberg stammende und jetzige Empfangschefin des Spanischen Hofes in Gröditz Vera Schuhardt (34) auf der Schwarzen Elster eine Kanupartie unternehmen. Nachdem die Reise am Fehlen eines zugehörigen Mannes zu scheitern drohte, erklärten sich die beiden gerade auf der Mühlenbrücke stehenden Rentner spontan bereit, mit Vera Schuhardt ins Boot zu steigen. Mit den Worten „Frauen an Bord bringen Unglück“ legten die beiden angehenden Seemänner vorsichtshalber Handy und Armbanduhr ab. „Kein Problem, die Boote sind unsinkbar“, versicherte Doris Bieligk vom veranstaltenden Bieligkhof in Bad Liebenwerda beruhigend. Kaum eingeschifft, stellte die Mannschaft fest, dass das Kanu auf der Backbordseite Schlagseite hatte. Gleichzeitig kamen alle drei auf die schräge Idee, das Problem mit einer Gewichtsverlagerung auf die Steuerbordseite auszugleichen. Nur eines versank nach der Aktion nicht in den Fluten! Das Boot suchte mit Kiel nach oben in Richtung Elsterwerda das Weite, während sich Vera Schuhardt, Franz Hieke und Lothar Blümel ans Ufer kämpften. Kapitän und Mannschaft blieben unverletzt. „Die Nächsten bitte, gerade ist ein Boot frei geworden“, tönte es kurz darauf geschäftstüchtig von Doris Bieligk. (vr)

Ihre Angebote werden geladen...