SZ + Sachsen
Merken

Ein Schloss für die Magd

Lausitzer Landadel gab sich über Jahrhunderte auf dem Herrensitz Uhyst die Klinke in die Hand. Seit 1990 ist es vor allem ein Spekulationsobjekt.

 8 Min.
Teilen
Folgen
Blick auf Schloss Uhyst heute, vom Schlosspark im Südwesten aus gesehen.
Blick auf Schloss Uhyst heute, vom Schlosspark im Südwesten aus gesehen. © Thomas Schade

Von Thomas Schade

Besucher im englischen Park von Uhyst sind nicht lange allein. Erst kommt der Gemeindearbeiter und schmeißt die Motorsense an. Wildwuchs und hohes Gras sollen den Eindruck nicht trüben, den der Landschaftspark mit seinen hundertjährigen Eichen und Buchen macht. Mitten in der Woche durchstreifen ständig Wanderer und Radler die Anlage. Sie bestaunen das stattliche dreigeschossige Gebäude. Einige drücken die Nase an eines der Erdgeschossfenster, um zu sehen, was hinter den Mauern verborgen ist. Andere schießen Fotos mit dem Smartphone. Die meisten Besucher verweilen auf ihrem Weg rund um den Bärwalder See am verlassenen Schloss von Uhyst.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!