merken

Schmöllner kämpfen für ihr Sportlerheim

Eine Einwohnerversammlung zur Zukunft des Hauses offenbart: Auch an anderer Stelle gibt es Spannung im Dorf.

Schatzmeisterin Heike Metzner und Vereinsvorsitzender Gerold Hentzschel kämpfen mit vielen in Schmölln für den Erhalt des Sportlerheimes. Ehrenamtliches Engagement brauche auch die Wertschätzung der Gemeinde, wünscht sich Heike Metzner. © Steffen Unger

Schmölln. Die Stühle im Schmöllner Sportlerheim reichten nicht für alle, die am Montagabend zur Einwohnerversammlung gekommen waren, sodass einige Gäste stehen mussten. Um die 80 Bürger, schätzt Gerold Hentzschel, Vorsitzender des Sportvereins, mögen es gewesen sein. Das große Interesse an der Einwohnerversammlung zur Zukunft des Hauses am Sportplatz, zu der Bürgermeister Achim Wünsche (parteilos) eingeladen hatte, gibt dem Sportverein Rückenwind. Verstärkt wurde der noch durch die Frage, die ein Mitglied des SV Schmölln spontan in die Runde warf: Wer im Raum ist dafür, dass das Sportlerheim erhalten bleibt? Massenhaft gingen die Besucherhände nach oben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden