SZ + Hoyerswerda
Merken

Schönheit eines halben Jahrtausends

Ein gotischer Flügelaltar von etwa 1480 ist ein Kleinod der Wittichenauer Pfarrkirche. Nun wurde er wieder eingeweiht.

Von Uwe Jordan
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Innenteil des gotischen Flügelaltars in St. Mariä Himmelfahrt: links Christophorus, im Mittelteil die Hl. Katharina von Alexandria und rechts eine (noch) unbekannte Heilige.
Innenteil des gotischen Flügelaltars in St. Mariä Himmelfahrt: links Christophorus, im Mittelteil die Hl. Katharina von Alexandria und rechts eine (noch) unbekannte Heilige. © Foto: Uwe Jordan

Wittichenau. Anbetungswürdig“, „Zum Niederknien“ – diese Worte fallen bisweilen, wenn es einer außergewöhnlichen Schönheit zu huldigen gilt. Im doppelten Sinne treffen sie auf ein Kleinod der Wittichenauer Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt zu, das zum Patronatsfest am vergangenen Sonnabend, dem 15. August (eben dem Tag Mariä Himmelfahrt), wieder eingeweiht werden konnte: den gotischen Flügelaltar, datiert um 1480.

Ihre Angebote werden geladen...