SZ +
Merken

Schweres Gerät wird in Stellung gebracht

Die LMBV startet eine weitere Tiefenverdichtung und Böschungsgestaltung am Westufer des Geierswalder Sees.

Teilen
Folgen
NEU!

Gestern wurden im Lausitzer Seenland im Auftrag der LMBV weitere Verdichtungsmaßnahmen am Ufer des Geierswalder Sees gestartet. Dabei handelt es sich um die Vorlandsicherung des südlichen Uferbereiches der Westböschung des Gewässers, wie von LMBV-Pressesprecher Uwe Steinhuber zu erfahren ist. Bis Mitte September, so kündigte er an, wird eine Baustelle eingerichtet und der Seilbagger, der als Trägergerät für die Rütteldruckverdichtung dienen wird, aufgebaut.

Ihre Angebote werden geladen...