SZ + Görlitz
Merken

Lederabfälle sind für neue Firma Gold wert

Auf dem Görlitzer Siemens-Innovationscampus hat sich ein erstes Start-up angesiedelt. Unternehmer Bernd Wacker hat eine pfiffige Idee.

Von Sebastian Beutler
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Bernd Wacker zeigt Teile aus dem Schaumstoff, den er aus Lederabfällen herstellt.
Bernd Wacker zeigt Teile aus dem Schaumstoff, den er aus Lederabfällen herstellt. © Nikolai Schmidt

In einer italienischen Gerberei hatte Bernd Wacker sein Aha-Erlebnis. Eigentlich war er gekommen, um das mittelständische Unternehmen zu beraten. Wie er so viele Firmen dieser Größe unterstützt. Wacker hat zusammen mit seinem Geschäftspartner Wolfgang Coutandin eine Beratungsgesellschaft in Herzogenaurach. Doch dann sah er die Haufen von Lederabfälle. Kleine Lederfasern, die beim Hobeln entstehen, um das Material auf eine gleichmäßige Stärke zu bekommen. Mit den Abfällen weiß bislang niemand etwas anzufangen, sie werden verbrannt.

Ihre Angebote werden geladen...