merken
PLUS

Singen unterm Weihnachtsbaum

Jung und Alt waren gestern zum Adventsfest in die Kita Nido gekommen. Die Kinder haben die Gäste mit Liedern begrüßt.

Von Antje Stork

Bereits zum siebten Mal jährt sich die Tradition des Adventsfestes in der Kita Nido. Dabei wird ein Weihnachtsbaum aufgestellt und von den Kindern geschmückt sowie selbstgebastelte Weihnachtsdekoration und Plätzchen an die Besucher verkauft. „Das Fest entstand in enger Zusammenarbeit mit den engagierten Eltern und der Feuerwehr Beiersdorf. Sie haben uns dabei jedes Jahr sehr unterstützt“, erzählt die Kita-Leiterin Anke Lippert. Neben dem Einläuten der Adventszeit hat das Fest für sie aber noch eine andere Bedeutung. “Wir möchten den Eltern und Kinder die Adventstradition wie Plätzchen backen oder das weihnachtliche Dekorieren wieder etwas näher bringen“, sagt sie. „Das geht heute in der schnelllebigen Zeit oftmals unter.“ Erstmals haben die Erzieher mit den Kindern auch Stollen gebacken.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Eingeladen waren – wie jedes Jahr – auch alle Dorfbewohner. Neben Glühwein und Bratwurst konnten Besucher Adventskränze, Kerzenständer oder Deko-Schmuck aus Tannenzapfen kaufen. Der Erlös soll den Kindern der Kita zugute kommen. Den krönenden Abschluss der Weihnachtszeit feiern die Kinder mit den Puppenspielern der Auterwitzer Puppenkiste in der Kulturscheune Börtewitz.