merken
PLUS

Bautzen

So revolutioniert eine Grundschule den Unterricht

In Cunewalde dauern die Schulstunden nicht mehr 45, sondern 60 Minuten. Was Schüler und Lehrer davon halten.

Die Cunewalder Grundschule hat an der Uhr gedreht: Statt 45 Minuten dauern die Unterrichtsstunden jetzt 60 Minuten. Kira (l.) und Lena finden das gut. Und nicht nur sie.
Die Cunewalder Grundschule hat an der Uhr gedreht: Statt 45 Minuten dauern die Unterrichtsstunden jetzt 60 Minuten. Kira (l.) und Lena finden das gut. Und nicht nur sie. © SZ/Uwe Soeder

Cunewalde. Wie lange dauert eine Unterrichtsstunde? 45 Minuten, sagt jeder. Schließlich ist das seit über 100 Jahren so. Laut Internet-Enzyklopädie Wikipedia wurde die von der Zeitstunde abweichende Schulstunde 1911 an preußischen Gymnasien eingeführt. Das sollte auch Schülern, die nicht in der Nähe wohnten, den Zugang zu höherer Bildung ermöglichen, ohne ins Internat ziehen zu müssen. Seitdem läuft der Unterricht in Deutschland bis auf wenige Ausnahmen in diesem Takt. Jetzt wagt die Cunewalder Grundschule etwas Revolutionäres: Sie hat mit Beginn dieses Schuljahres – probeweise – die Unterrichtsstunden auf 60 Minuten verlängert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden