merken
PLUS

So zufrieden sind die Veranstalter mit dem Rückkehrertag

Schon den ersten Termin vor einem Jahr nutzten viele heimkehrwillige Oberlausitzer.

Wer einen Job sucht, war beim Rückkehrertag auch am Stand von SZ Jobs an der richtigen Adresse. Hier präsentierte Michelle Schröter, was bei SZ Jobs so alles im Angebot ist.
Wer einen Job sucht, war beim Rückkehrertag auch am Stand von SZ Jobs an der richtigen Adresse. Hier präsentierte Michelle Schröter, was bei SZ Jobs so alles im Angebot ist. © Rafael Sampedro

Mit mindestens 20 Unternehmen und etwa 200 Besuchern planten die Städte Zittau und Ebersbach-Neugersdorf vor einem Jahr den ersten Rückkehrertag in Zittau. Unter Federführung der beiden Wirtschaftsförderer der beiden Städte sollten mit der Veranstaltung Fachkräfte animiert werden, wieder in ihre Oberlausitzer Heimat zurückzukehren. Schon vor einem Jahr waren dann aber mit 24 Ausstellern und über 300 Gästen mehr Besucher in das Gerhart-Hauptmann Theater gekommen. 

Für die Veranstaltung 2017 zogen die Organisatoren bereits ein gutes Fazit. Knapp 100 Fragebögen hatten die Besucher damals ausgefüllt. Und die Gästebefragung ergab, dass rund 40 Prozent der Besucher zur Kernzielgruppe "Auswärtige" gehören. 80 Prozent von ihnen konnten im Vorjahr sogar als potenzielle Rückkehrer betrachtet werden. Die meisten eventuell Rückkehrwilligen kamen aus Süddeutschland, aber auch aus Dresden, Leipzig und deren Umland. Jeder fünfte Besucher des ersten Rückkehrertages in Zittau plante damals nach der Umfrage einen Umzug in die Oberlausitz. Knapp die Hälfte suchte nach einer beruflichen Veränderung. 

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

Auch die mit einem Stand beim ersten Rückkehrertag vertretenen Unternehmen zogen ein positives Fazit. 81 Prozent von ihnen waren mit der Veranstaltung sehr zufrieden. Und 67 Prozent der Firmen gaben an, dass sich nachher ein bis drei infrage kommende potenzielle Mitarbeiter bei Ihnen gemeldet hätten.

Jetzt ein Jahr später ist das Interesse beim zweiten Rückkehrertag in Neugersdorf am Donnerstag noch größer gewesen. Etwa 30 Unternehmen und zudem noch Einrichtungen, Institutionen und die Gastgeber-Städte präsentierten sich. Etwa 450 Besucher sind gekommen, um sich zu informieren, berichtet der Wirtschaftsförderer der Stadt Ebersbach-Neugersdorf, Stefan Halang. 

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Besucherrekord beim Rückkehrertag

Etwa 30 Unternehmen stellten sich in Neugersdorf vor und warben um neue Mitarbeiter und Heimkehrer.

Weitere Beiträge zum Thema:

Besucherrekord beim Rückkehrertag
Wir sind auf Job-Suche in der Heimat (SZ Plus)