SZ +
Merken

Stolpener Hausbau

Wo vor 100 Jahren noch ein leeres Feld lag, entstand in Stolpen auf den Pfarrfeldern Mitte der 1990er-Jahre eine Siedlung. Der Charakter der eigenständigen Kleinstadt mit Handwerkern und Familienunternehmen wandelte sich im Laufe der Zeit.

Teilen
Folgen
NEU!

Wo vor 100 Jahren noch ein leeres Feld lag, entstand in Stolpen auf den Pfarrfeldern Mitte der 1990er-Jahre eine Siedlung. Der Charakter der eigenständigen Kleinstadt mit Handwerkern und Familienunternehmen wandelte sich im Laufe der Zeit. Auf dem Hahn-Foto links steht zentral die Burg, daneben die Kirche mit damals noch großer Spitze, rechts darunter die Knopffabrik mit der großen Villa des Unternehmers Josef Püschner. Und auch das zeigt den Zeitenwandel: Nach der Enteignung zog zu DDR-Zeiten in die Villa der Kindergarten ein, heute praktiziert hier der Kinderarzt, der hier auch mit seiner Familie wohnt. Die Produktionsgebäude der Fabrik sind inzwischen abgerissen.

Ihre Angebote werden geladen...