merken
PLUS

Bautzen

So teuer wird das Taxifahren im Landkreis Bautzen

Ab Februar kostet der Kilometer zwanzig Cent mehr. Die SZ hat ausgerechnet, was das für die Kunden bedeutet.

Wer im Landkreis Bautzen mit dem Taxi fahren will, muss künftig mehr bezahlen.
Wer im Landkreis Bautzen mit dem Taxi fahren will, muss künftig mehr bezahlen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Wer ab 1. Februar 2020 im Landkreis Bautzen ein Taxi nimmt, muss dafür tiefer in die Tasche greifen. Auf Antrag von Taxi-Unternehmen beschloss der Kreistag am Montagabend eine veränderte Tarifordnung. Zuletzt war der Preis für Taxifahrten 2014 gestiegen.

Ab Februar steigt der Grundpreis von derzeit 3,50 Euro auf 3,70 Euro. Für die Anfahrt des Taxis zum Ausgangsort sind pro Kilometer 1,10 Euro fällig, bisher war es ein Euro. Für ihren Transport müssen Fahrgäste ab Februar tagsüber zwei Euro bezahlen, zwischen 22 und 6 Uhr 2,20 Euro. Das sind jeweils 20 Cent mehr als jetzt. Der Zuschlag für Fahrten mit mindestens fünf Personen im Großraumtaxi ändert sich nicht – er soll bei fünf Euro bleiben.

Görlitz – Immer eine Reise wert
Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

Die neue Tarifordnung ist in den vergangenen Monaten mit allen Taxibetrieben im Landkreis abgestimmt worden. Die nach Ansicht von Landrat Michael Harig (CDU) „moderate Erhöhung“ fand zunächst die Zustimmung der befragten Unternehmer und am Montag aller Kreisräte. Sie winkten die Beschlussvorlage ohne Diskussion einstimmig durch. Taxibetreiber bezeichneten im Vorfeld die erwarteten höheren Einnahmen als Ausgleich für gestiegene Betriebskosten und den Mindestlohn, den sie seit 2015 zahlen müssen. Im Landkreis gibt es zurzeit 60 Taxiunternehmen mit insgesamt 155 Fahrzeugen.

Drei Beispiele verdeutlichen die Fahrpreis-Entwicklung:

Erstes Beispiel: vom Taxistand am Bautzener Kornmarkt zur Jan-Skala-Straße im Stadtteil Gesundbrunnen, zwischen 6 und 22 Uhr. Für die drei Kilometer sind jetzt 11,90 Euro fällig – 3,50 Euro Grundpreis, drei Euro für die Anfahrt, 5,40 Euro für die zurückgelegte Strecke. Ab Februar kostet die gleiche Fahrt genau dreizehn Euro – 3,70 Euro Grundpreis, 3,30 Euro für die Anfahrt, sechs Euro für die drei Kilometer.

Zweites Beispiel: vom Bahnhof Bischofswerda nach Burkau, zwischen 22 und 6 Uhr. Derzeit kostet diese Taxifahrt 27,50 Euro – 3,50 Euro Grundpreis, acht Euro für die Anfahrt des Taxis, 16 Euro für die acht Kilometer. Ab Februar sind für die gleiche Fahrt 30,10 Euro zu berappen –3,70 Euro Grundpreis, 8,80 Euro für die Anfahrt, 17,60 für die acht Kilometer.

Drittes Beispiel: fünf Personen im Großraumtaxi vom Kamenzer Markt nach Panschwitz-Kuckau, zwischen 22 und 6 Uhr. Zurzeit verlangt der Taxifahrer für die neun Kilometer 35,50 Euro – 3,50 Euro Grundpreis, neun Euro für die Anfahrt, 18 Euro für den Transport, fünf Euro Zuschlag für das Großraumtaxi. Ab Februar wird er um 38,40 Euro bitten – 3,70 Euro Grundpreis, 9,90 Euro für die Anfahrt, 19,80 Euro für die neun Kilometer, fünf Euro für das Großraumtaxi.

Ein Blick in den Nachbarlandkreis Görlitz verrät, dass die Taxipreise im Vergleich nicht zu teuer geraten. Der Grundpreis liegt dort zwischen 5 und 21 Uhr bei 2,90 Euro, nachts bei 3,90 Euro. Der Kilometerpreis liegt im Tagtarif bei drei Euro, im Nachttarif bei 3,10 Euro. Dieser Preis gilt für die ersten zwei Kilometer. Ab dem dritten Kilometer sinkt der Preis auf 1,70 Euro tags und 1,80 Euro nachts. Ab dem elften gefahrenen Kilometer sinkt der Preis jeweils um weitere 20 Cent.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.