SZ +
Merken

Teilnehmerrekord bei Oberlausitzer Hunderter

Bei bestem Herbstwetter zog es am Sonnabend zahlreiche Wanderfreunde nach Wilthen. Darunter war auch Doris Hörenz aus Luppa mit ihrer Tochter Liesel und den „geborgten“ Brüdern Daniel und Alwin Naumann.

Teilen
Folgen
NEU!

Bei bestem Herbstwetter zog es am Sonnabend zahlreiche Wanderfreunde nach Wilthen. Darunter war auch Doris Hörenz aus Luppa mit ihrer Tochter Liesel und den „geborgten“ Brüdern Daniel und Alwin Naumann. „Ich finde es toll, dass beim Oberlausitzer Hunderter auch eine geführte Wanderung angeboten wird“, sagte Doris Hörenz. Denn da hätten vor allem die Kinder etwas davon. Tilmann Schwenke von der Ortsgruppe Wilthen der Naturfreunde Deutschland führte 31 Wanderlustige über sieben Kilometer den Galgenberg hinauf auf den Picho und über den „Schwarzen Bruch“ zurück zur Wanderhütte am Weifaer Weg. Dabei führte der Weg teilweise durch ein nach EU-Verordnung geschütztes Gebiet.

Ihre Angebote werden geladen...