merken
PLUS Zittau

Jonsdorfer laden zum Straßen-Trödelmarkt

Die Nachbarn vom Steinbüschelweg haben auf Dachböden, in Kellern und Schränken gestöbert - und wahre Schätze gefunden. Die wollen sie am Sonnabend verkaufen.

Ulrike Steudtner und Wolfgang Hecht aus Jonsdorf organisieren einen Straßen-Flohmarkt auf dem Steinbüschelweg - mit wahren Schätzen.
Ulrike Steudtner und Wolfgang Hecht aus Jonsdorf organisieren einen Straßen-Flohmarkt auf dem Steinbüschelweg - mit wahren Schätzen. © Matthias Weber/photoweber.de

Diese Schuhe! So etwas Schönes! Wer etwas vom Schuhmacherhandwerk versteht, der wird begeistert sein beim Anblick dieser handgefertigten, ledernen Kinderschuhe - nagelneu und doch Jahrzehnte alt. So eine feine Schusterarbeit wäre heute unbezahlbar.

Einen ganzen Korb dieser feinen Schuhchen hat Wolfgang Hecht aus Jonsdorf aus einer Haushaltsauflösung bei einem Freund gerettet. Dessen Vater war Schuhmacher. Aber was sollen diese wunderschönen, nostalgischen Kinderschuhe jetzt auf Hechts Dachboden? "Eigentlich ist das viel zu schade, wenn der Karton bei mir nur rumsteht", sagt der Jonsdorfer. "Im Schaufenster eines Schuhgeschäfts könnte das eine herrliche Deko sein. Kinder werden solche Schuhe heutzutage ja nicht mehr tragen."

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Zum Wegwerfen zu schade

Also was tun mit den feinen Lederschuhen? Und mit den vielen anderen kleinen Raritäten und Schätzen, die sich im Laufe des Lebens in Hechts Haus auf dem Jonsdorfer Steinbüschelweg angesammelt haben? Die Frage stellt er vor Kurzem seiner Nachbarin beim Plausch übern Gartenzaun: Und Ulrike Steudtner hat auch sofort eine Idee: "Stell dich doch mal auf einen Trödelmarkt", schlägt sie ihm vor.

Und schnell wird aus dem Gedanken ein Plan: Man könnte doch einen eigenen Trödelmarkt veranstalten. Dann wäre mal wieder was los in Jonsdorf. Die beiden fitten und unternehmungsfreudigen Rentner - Ukrike Steudtner ist 71, Wolfgang Hecht 76 Jahre alt - fragen die anderen Nachbarn in der Straße, ob sie nicht mitmachen würden.  

Und die Nachbarn vom Jonsdorfer Steinbüschelweg machen mit: An diesem Sonnabendnachmittag stellen sie Tische an den Straßenrand mit allem, was zum Wegwerfen zu schade ist: Puppenmöbel, Kinderspielzeug, Musikanlage, Motorradzubehör, alte Zeitungen, Bücher, Gläser, Geschirr und vieles mehr.

Veranstaltung unter Auflagen

Sie haben ihren Straßen-Trödelmarkt sogar offiziell bei der Gemeindeverwaltung angemeldet - und auch Auflagen bekommen. "Wir dürfen die Tische nicht auf die Straße stellen, sondern nur an unsere Grundstücksgrenzen", sagt Wolfgang Hecht. "Und wir dürfen kein Essen und Trinken anbieten."  

Ein erlebnisreicher Sonnabendnachmittag soll es trotzdem werden. "Es fällt ja jetzt in der Corona-Zeit so vieles aus, da freuen wir uns jetzt richtig drauf, dass mal wieder was los ist", sagt Ulrike Steudtner. Zwischen 13 und 16 Uhr erwarten sie und die anderen Nachbarn alle Neugierigen und Kauffreudigen. Parkplätze sind auf dem Steinbüschelweg begrenzt vorhanden.  

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau