merken
PLUS Döbeln

Unfall in Döbeln: Ein Schwerverletzter

Der 19-jähriger Fahrer eines Fords war am Donnerstagabend von Niederstriegis in Richtung Döbeln unterwegs, als er nach einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam.

Der Ford erlitt Totalschaden.
Der Ford erlitt Totalschaden. © Erik-Holm Langhof

Döbeln. Zwischen dem Roßweiner Ortsteil Mahlitzsch und dem Döbelner Ortsteil Ebersbach kam es am Donnerstagabend gegen 17.45 Uhr zu einem schweren Unfall. Dabei befuhr ein Fahrer eines Fords die Staatsstraße 34 in Richtung Stadtzentrum, als er nach einer Linkskurve von der Straße abkam.

Wie die Polizei vor Ort mitteilt, habe der 19-jährige Fahrer nach der Linkskurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und sei nach links von der Straße abgekommen. Der Ford drehte sich anschließend gegen den Uhrzeigersinn und überschlug sich. Dabei wurde der Mann eingeklemmt und zog sich schwere Verletzungen zu. 

Anzeige
Zukunft? Na klar!
Zukunft? Na klar!

Die Berufsakademie Sachsen bietet ein krisensicheres Studium mit besten Job-Chancen und Ausbildungsvergütung.

Der Fahrer wurde schwer verletzt durch einen Notarzt vor Ort behandelt und in ein Krankenhaus gebracht.
Der Fahrer wurde schwer verletzt durch einen Notarzt vor Ort behandelt und in ein Krankenhaus gebracht. © Erik-Holm Langhof
25 Kameraden aus Döbeln und Ebersbach waren vor Ort, um den Mann aus dem Fahrzeug zu helfen.
25 Kameraden aus Döbeln und Ebersbach waren vor Ort, um den Mann aus dem Fahrzeug zu helfen. © Erik-Holm Langhof
Am Ford entstand Totalschaden. Er musste abgeschleppt werden.
Am Ford entstand Totalschaden. Er musste abgeschleppt werden. © Erik-Holm Langhof

Durch die alarmierte Feuerwehr aus Döbeln und Ebersbach mit sechs Fahrzeugen und 25 Kameraden musste der Mann aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Ein Notarzt behandelte ihn vor Ort. Anschließend ist der Fahrer in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht worden. 

Weiterführende Artikel

Verursacher von Ölspur bei Haßlau bekannt

Verursacher von Ölspur bei Haßlau bekannt

Die S 39 war am Donnerstag für mehr als drei Stunden gesperrt. Spezialtechnik musste die Straße reinigen. Wie hoch die Kosten dafür sind, ist bislang unklar.

Sägewerk-Brand bei Leisnig

Sägewerk-Brand bei Leisnig

In Seidewitz, einem Ortsteil von Grimma, haben am Morgen zwei Holzstapel gebrannt. Die Feuerwehr ließ sie kontrolliert abbrennen. Der Polizeibericht.

Am Ford entstand Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt laut Polizei bei 10.000 Euro. Zur Unfallursache ermittelt nun die Polizei. Die Straße zwischen Niederstriegis und Döbeln war für mehr als eine Stunde voll gesperrt.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln