merken
PLUS

Pirna

Unfall-Traktor geborgen

Mit einem Kran wurde das abgestürzte Ackergerät aus dem Liebethaler Grund gehoben. Die Polizei ermittelt weiter.

© Marko Förster

Mit einem 48-Tonnen-Kran wurde am Freitagnachmittag der von einem Felsen in den Liebethaler Grund gestürzte Traktor geborgen. 

Dazu fuhr am Mittag der große Autokran über das Feld oberhalb des ehemaligen Steinbruchs Pirna-Liebethal, wo der Traktor am Mittwochnachmittag verunglückt war. Ein Baum musste für die Bergungsaktion weichen. Danach kam das 9,5 Tonnen schwere Unfallfahrzeug samt angekoppeltem Grubber an den Haken und wurde langsam die 15 bis 20 Meter nach oben gezogen. Vorsichtig wurde das Gespann auf dem Feld niedergelassen und umgedreht. Ein Kriminaltechniker untersuchte den Traktor vor Ort, anschließend wurde das Gefährt zur weiteren Untersuchung abtransportiert.

Anzeige
spektakuläres Autokino bei Cars and Stars
spektakuläres Autokino bei Cars and Stars

Eines der größten Autokinos Deutschlands steht im Dresdner Ostragehege


Ein auf dem Feld platzierter Autokran hob den Traktor aus dem ehemaligen Steinbruch. 
Ein auf dem Feld platzierter Autokran hob den Traktor aus dem ehemaligen Steinbruch.  © Marko Förster

Am Mittwoch war eine 37-jährige Frau bei Feldarbeiten mit dem Traktor zu nah an die Abbruchkante geraten und abgestürzt. Die Verunglückte ist nach SZ-Informationen inzwischen auf dem Weg der Besserung, wird aber noch weiter im Krankenhaus behandelt. Noch ist unklar, wie der Unfall passiert ist.

Mehr zum Thema Pirna