SZ +
Merken

Versicherung zahlt erstes Geld aus

Herr Moser, warum sind Sie im südlichen Landkreis unterwegs gewesen? Ich wollte mir ein eigenes Bild von den betroffenen Kunden, unseren Allianz-Agenturen und dem Schaden machen, damit wir die richtigen Maßnahmen ergreifen.

Teilen
Folgen

Herr Moser, warum sind Sie im südlichen Landkreis unterwegs gewesen?

Ich wollte mir ein eigenes Bild von den betroffenen Kunden, unseren Allianz-Agenturen und dem Schaden machen, damit wir die richtigen Maßnahmen ergreifen.

Welches Bild nehmen Sie mit?

Ein unschönes. Das Ausmaß der Schäden ist groß. Die Flut kam so schnell, dass sich die Leute nicht vorbereiten und ihr Hab und Gut nicht in Sicherheit bringen konnten.

Können Sie schon den Gesamtschaden einschätzen?

Nein, dazu ist es zu früh. Wir haben mehrere 10000 Kunden in der Oberlausitz. Erst müssen Gutachter die großen Schäden bewerten.

Wann wird das erste Geld an betroffene Kunden ausgezahlt?

In Zittau und Bautzen haben wir bereits begonnen. Die ersten fünf in Zittau sind zum Beispiel schon ausgezahlt worden. Dafür haben wir für Hausratschäden die Schadenregulierungs-Vollmachten unserer Vertreter in der Region auf 5000 Euro erhöht. Bei einer nachvollziehbaren Schadensaufstellung können sie unbürokratisch auszahlen. Bei den größeren Schäden an Gebäuden wird es wegen der Begutachtung länger dauern. Weiter im Norden konnten wir noch nicht beginnen, weil das Wasser da noch abfließt und die Schäden erst sichtbar werden. Wir geben uns aber Mühe, die Vertreter sind für ihre Kunden da und wir holen Schadenregulierer aus der ganzen Bundesrepublik in die Region.

Welche Versicherung brauchen Betroffene für welche Schäden?

Bei Hochwasserschäden zahlt die Hausratversicherung für den Inhalt der Gebäude und die Gebäudeversicherung für die Bestandteile des Hauses – sofern ein Elementarschaden-Baustein abgeschlossen wurde.

Das heißt: Wer keine Elementarschadensversicherung hat, bleibt bei Hochwasserschäden auf den Kosten für ein kaputtes Haus sitzen?

Ja, das ist richtig.

Gespräch: Thomas Mielke