merken
PLUS

Vier Familien und der Jugendklub laden ein

Ein besonderer Weihnachtsmarkt findet an diesem Wochenende auf dem Maxener Dorfplatz statt. Organisiert wird er von den Mühlbacher Familien Lehmann, Weniger und Simon sowie den Kontroschowitz’ aus Maxen sowie dem Maxener Jugendklub.

Ein besonderer Weihnachtsmarkt findet an diesem Wochenende auf dem Maxener Dorfplatz statt. Organisiert wird er von den Mühlbacher Familien Lehmann, Weniger und Simon sowie den Kontroschowitz’ aus Maxen sowie dem Maxener Jugendklub. Sie bauen wieder weihnachtliche Buden auf, haben den Weihnachtsmann engagiert und Sponsoren gewonnen, die es ermöglichen, dass bei der Tombola jedes Los gewinnt. Für kleine Rennfahrer und Lokführer gibt es eine Kindereisenbahn und Kinderautos. Wichtig ist den Organisatoren ein gemütliches Miteinander, sagt Gisela Niggemann-Simon. Eingestimmt wird der Weihnachtsmarkt am Sonnabend, dem 7. Dezember, 14 Uhr, mit einem Bläser-Konzert in der Kirche. 15.15 Uhr schließt sich eine halbstündige Kirchenführung an. Der Kindergarten Spatzennest zeigt 15 Uhr unter dem Tannenbaum auf dem Weihnachtsmarkt ein kleines Programm. Am Sonntag, dem 8. Dezember, können die Weihnachtsmarktbesucher auch zwischen 13 und 16 Uhr das Heimatmuseum besichtigen. 14 Uhr beginnt hier eine Führung „Maxener Geschichten über Krieg, Kalk und Künstler“. Zwischendurch gibt es unter anderem Stollen und Glühweinspezialitäten. (SZ/sab)

Geöffnet: 7. Dezember, 14-19, 8. Dezember, 14-18 Uhr

Anzeige
Gas geben zum Geburtstag
Gas geben zum Geburtstag

Das Autohaus Siebeneicher feiert seine 30-jährige Erfolgsgeschichte. Und präsentiert dabei gleich den perfekten City-SUV.