SZ +
Merken

Vom Chef zum Oberchef

Der Bürgermeister von Gröditz könnte bald mit dem Rad zur Arbeit fahren.

Teilen
Folgen

Zur gestrigen Amtseinführung des neuen Bürgermeisters von Gröditz, Jochen Reinicke, gab es einen kleinen Sektempfang im Rathaus. Unter den Gästen waren nicht nur Gröditzer Stadträte, Unternehmer und Vereinsmitglieder. Auch die Bürgermeisterin vom brandenburgischen Röderland, Heiderosel Hubrig, schaute vorbei. Sie ließ es sich als einzige auch nicht nehmen, ein paar Worte an den Rathauschef zu richten. „Wir sind bestrebt, mit Gröditz eine gute Zusammenarbeit zu pflegen“, sagte sie und verwies auf eine bevorstehende Baumaßnahme, die Gröditz und das drei Kilometer entfernte Prösen verbinden wird. Demnächst soll nämlich ein neuer Radweg zwischen beiden Orten gebaut werden. Ob Jochen Reinicke, der in Prösen wohnt, dann statt mit dem Auto per Rad täglich ins Rathaus fährt, war aber nicht herauszubekommen. (jpy)

Ihre Angebote werden geladen...