merken

Wirtschaft

Vom Optikbaukasten zum Weltmarktführer

Die Dresdner Abicor Binzel Schweißtechnik feiert 80-jährige Jubiläum. Und ist noch immer Feuer und Flamme.

Diesen Baukasten aus DDR-Zeiten produziert heute die Firma Stephan in Kamenz.
Diesen Baukasten aus DDR-Zeiten produziert heute die Firma Stephan in Kamenz. © Abicor Binzel

Abicor was? Den wenigsten dürfte der Firmenname Abicor Binzel Schweißtechnik Dresden etwas sagen. Und noch weniger vermutet man am alten Dorfplatz von Altlöbtau, einem beschaulichen Stadtteil westlich der Dresdner City, einen Weltmarktführer, einen Hidden Champion. Doch wenn der Name Firmengründers und ursprünglichen Namensgebers Kurt Haufe fällt, dämmert’s. „Das war doch der mit dem Optik-Baukasten“, heißt es.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden