SZ +
Merken

Wahl-Leipziger kehren zurück aufs Dorf

Der kleine Ort an der B 169 zwischen Stauchitz und Riesa ist unscheinbar. Autofahrern fällt er wohl nur auf, weil hier die Geschwindigkeit auf 70 Kilometer pro Stunde begrenzt ist. Wer abbiegt in den...

Teilen
Folgen
NEU!

Der kleine Ort an der B 169 zwischen Stauchitz und Riesa ist unscheinbar. Autofahrern fällt er wohl nur auf, weil hier die Geschwindigkeit auf 70 Kilometer pro Stunde begrenzt ist. Wer abbiegt in den kleinen Ortsteil, die schmale Dorfstraße hinunter fährt und dabei hofft, dass es keinen Gegenverkehr gibt, dem fällt erstmal nichts Besonderes auf. Ein Ort wie viele andere, mit schmucken neuen Eigenheimen, so scheint es. Doch dann, am Ende des Weges und kurz vor einer Rechtskurve liegt das Besondere: der Bauernhof der Familie Schmidt. Seit Oktober vorigen Jahres wohnen die Vier hier auf einem 3 000 Quadratmeter großen Grundstück. Im Wohnhaus sind feudale 280 Quadratmeter Wohnfläche. Was für ein Unterschied zur bisherigen Drei-Raum-Wohnung in Leipzig. Knapp 100 Quadratmeter hatten die Schmidts dort.

Ihre Angebote werden geladen...