SZ +
Merken

Warum Danny großes Glück hatte

Vier kranke Hundewelpen sind im Sommer im Königsholz ausgesetzt worden. Einer lebt jetzt in Waltersdorf. 

Von Romy Altmann-Kuehr
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Hund Danny hat bei Maria Mielke und ihrer Familie in Waltersdorf ein Zuhause gefunden.
Hund Danny hat bei Maria Mielke und ihrer Familie in Waltersdorf ein Zuhause gefunden. © Matthias Weber

Dass Danny das erste Weihnachtsfest seines Lebens überhaupt erleben würde, ist noch vor einigen Monaten nicht selbstverständlich gewesen. Denn Danny, ein fröhlicher Hund, ist einer von vier Welpen gewesen, die im Sommer dieses Jahres bei größter Hitze und todkrank im Königsholz bei Großhennersdorf ausgesetzt worden waren. Im Juli berichtete SZ erstmals über das Schicksal der Tiere, die zum Glück gerade noch rechtzeitig entdeckt und ins Tierheim nach Bischdorf gebracht wurden. Eine Familie aus Oderwitz fand die fast verhungerten und verdursteten Hundebabys durch Zufall. Da waren sie etwa acht bis zehn Wochen alt. Die Hunde, so stellte sich heraus, waren mit dem Parvovirose-Virus infiziert. Der Infekt brach bei allen vieren auch eine Woche nach dem Fund aus. Einer der Welpen verstarb. Danny aber könnte nun ein gesundes und glückliches Weihnachtsfest verbringen, in einem großen Umgebindehaus in Waltersdorf. Maria Mielke und ihre Familie haben den Hund aufgenommen.

Ihre Angebote werden geladen...