merken

Dresden

Warum Dresdner Turmfalken lieben

Die Greifvögel sind sehr nützlich. Und deshalb überlässt so mancher Tierfreund ihnen gern den eigenen Balkon. 

Mit beherztem Griff nimmt Dirk Hanke Turmfalkenjungen aus ihrem Nistkasten. Jedes Jahr beringt er ehrenamtlich die Jungvögel. Doch die Population in Dresden geht zurück.
Mit beherztem Griff nimmt Dirk Hanke Turmfalkenjungen aus ihrem Nistkasten. Jedes Jahr beringt er ehrenamtlich die Jungvögel. Doch die Population in Dresden geht zurück. © René Meinig

Die frisch geschlüpften Turmfalken sind erst zwischen sieben und 14 Tage alt, als sie aus ihrem warmen Nest gezogen werden. Mit ihrem spärlichen Gefieder und klappernden Schnäbeln machen sie einen bedauernswerten Eindruck. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden