merken

Wenn das Handy zur digitalen Droge wird

Glückshormone verführen uns auch am Lenkrad zum Griff nach dem Telefon. Die Psychotherapeutin Dagmar Mohn spricht dazu im SZ-Interview.

Die Psychotherapeutin Dagmar Mohn, 59, leitet die Suchtberatungs- und Behandlungsstelle der Diakonie in Pirna. © SZ/J. Stock

Frau Mohn, wieso können wir selbst im Auto nicht vom Handy lassen, obwohl das verboten und gefährlich ist?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden