SZ +
Merken

Wer ist für den Winterdienst auf Straßen und Wegen verantwortlich?

Das Straßenbauamt räumt und streut auf Bundes-, Staats- und Kreisstraßen – in Ostsachsen auf insgesamt 2 000 Kilometern. Die Einstufung der Straßen bedeutet zugleich eine Rangfolge, will heißen: Bundesstraßen haben Vorrang.

Teilen
Folgen
NEU!

Das Straßenbauamt räumt und streut auf Bundes-, Staats- und Kreisstraßen – in Ostsachsen auf insgesamt 2 000 Kilometern. Die Einstufung der Straßen bedeutet zugleich eine Rangfolge, will heißen: Bundesstraßen haben Vorrang. Je Kilometer Bundesstraße rechnet das Straßenbauamt Bautzen mit 3 000 Euro im Jahr für den Winterdienst. Bei den Staatsstraßen sind es 1 800 Euro, bei Kreisstraßen 1 200 Euro.

Ihre Angebote werden geladen...