merken
PLUS

Werden die Containerplätze sauberer?

Noch bis Ende des Jahres kann kleiner Elektroschrott in den Tonnen entsorgt werden. Nicht alle verstehen, was dazu zählt.

Von Sylvia Mende

Wie groß dürfen Kleingeräte sein, die in der Elektroschrotttonne entsorgt werden? Die Antwort wird von einigen sehr großzügig ausgelegt und so werden fast täglich Fernsehgeräte oder Computerbildschirme nicht in die Tonnen, sondern, weil sie da nicht reinpassen, daneben entsorgt. Das trifft besonders auf den Containerstandort an der August-Bebel-Straße zu. Fast täglich räumen die Mitarbeiter des Bauhofes Dinge weg, die dort nicht hingehören. Kaum ist der Platz beräumt, liegt schon neuer Schrott neben der Tonne. Dabei steht für denjenigen, der diese großen Geräte abstellt, schon von vornherein fest, dass diese nicht in die kleine Mülltonne passen. Nicht nur die, die den Elektroschrott bringen, sorgen für Unordnung. Hinzu kommen die Hobbybastler, die dann die Teile auseinandernehmen, um nach verwertbarem Material zu suchen. Das ärgert nicht nur die Stadt und kostet ihr Geld, sondern auch die Anwohner, die den Müllberg vor Augen haben. Doch damit soll nun Ende des Monats Schluss sein. Die Tonnen werden von der Entsorgungsdienste Kreis Mittelsachsen GmbH abgeholt – Ersatz gibt es keinen. Nun hoffen die Verantwortlichen, dass ab Januar die Wertstoffplätze sauberer bleiben. Ob das wirklich so wird, bleibt abzuwarten. Denn der Elektroschrott kann dann nur noch auf den Wertstoffhöfen in Waldheim, Leisnig oder auf der Deponie in Hohenlauft abgegeben werden. Ob die Leute diesen Weg wegen eines Föhns oder eines Toasters auf sich nehmen, ist fraglich. Zurzeit beräumen die Bauhofmitarbeiter noch die Containerplätze. „Bisher gab es ein Einvernehmen zwischen der EKM und der Stadt, dass wir die Plätze sauber halten“, sagte der Bürgermeister. Doch auch der Bauhof muss den eingesammelten Schrott auf die Deponie schaffen. Dafür zahlt die Stadt und damit die Bürger. „Wir können die Plätze ja nicht vermüllen lassen“, so Bauamtsleiter Ronald Fischer.

Anzeige
Die gemütliche Zeit kann kommen
Die gemütliche Zeit kann kommen

Der Winter zieht allmählich ein und die Adventszeit steht bevor - Landmaxx hat für seine Kunden wieder das Rundum-Versorgungspaket zusammengestellt.

Wer sich künftig ein großes Elektrogerät anschafft, sollte den Verkäufer fragen, ob das alte gleich mitgenommen wird. Das ist in den meisten Fällen möglich.