merken

Meißen

Wie ein Dorf zerfällt

In Taubenheim verwahrlosen historische Gebäude. Bürger beschuldigen den Investor, doch das ist nur die halbe Wahrheit.

Keips Gut in Taubenheim ist in schlechtem Zustand. Seit 2002 gehört es dem Investor Georg Heidig aus Obermunzig.
Keips Gut in Taubenheim ist in schlechtem Zustand. Seit 2002 gehört es dem Investor Georg Heidig aus Obermunzig. ©  Claudia Hübschmann

Klipphausen. Wer an der Bushaltestelle in Taubenheim gemütlich im Wartehäuschen sitzt und auf die Abfahrt wartet, der sieht wenig Schönes. Direkt gegenüber steht ein Bauzaun, dahinter ein ehemals stattliches, inzwischen verfallenes Haus. Die Scheiben sind eingeschlagen, das Dach eines Nebengebäudes ist löchrig und morsch, ein Schild kündigt von andauernden Baumaßnahmen. Von denen ist wenig zu sehen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden