merken

Leben und Stil

Wie wird mein Kind schneller trocken?

Die Frage, die Eltern und Großelterngeneration trennt - beantwortet von SZ-Kolumnist Prof. Veit Rössner.

Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Dr. med. Veit Rößner
Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Dr. med. Veit Rößner © Matthias Rietschel

Unsere Tochter wird bald zwei Jahre und benötigt immer noch Windeln. Ihre Großeltern fragen nun häufig, warum sie denn noch nicht trocken ist: „Ihr wart mit zwei Jahren schon längst trocken!“ Müssen wir uns nun sorgen?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden