SZ +
Merken

Wieder mit dem Dampfer nach Leitmeritz

Usti nad Labem. Die Personenschifffahrt auf der böhmischen Elbe lebt wieder auf. Nachdem schon in diesem Jahr erste Fahrten zwischen Usti nad Labem (Aussig) und Litomerice (Leitmeritz) angeboten wurden,...

Teilen
Folgen

Usti nad Labem. Die Personenschifffahrt auf der böhmischen Elbe lebt wieder auf. Nachdem schon in diesem Jahr erste Fahrten zwischen Usti nad Labem (Aussig) und Litomerice (Leitmeritz) angeboten wurden, wollen die Städte Usti nad Labem, Lovosice (Lobositz), Litomerice und Roudnice (Raudnitz) das Projekt ankurbeln. Ziel ist, dass mehr als dreimal in der Woche Schiffe zwischen den Städten verkehren.

Dazu wurde eine Städtepartnerschaft abgeschlossen und die Elbe-Dampfschiffgesellschaft gegründet. Anders als der Name glauben macht, werden die Schiffe aber nicht unbedingt mit Dampf angetrieben. „Das ist alles Sache eines Auswahlverfahrens, das im Frühling nächsten Jahres laufen soll“, sagte Ivana Solnickova, Pressereferentin der Stadt Usti im „Ustecky denik“. Die Städte wollen der Schifffahrt jährlich Zuschüsse bereitstellen.

Ohne öffentliche Mittel hält Jindrich Zidek von der Wasserwirtschaft „Untere Elbe“ das Projekt auch nicht für durchführbar. Auch sollten die Fonds der Europäischen Union genutzt werden. „Die Kosten sind sehr hoch“, zitiert ihn der „Ustecky denik“. Aber wenn es den Städten gelingt, die Schifffahrt mit den Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Festen wie die Weinlese zu verbinden, sieht er für das Projekt ein sehr großes Potenzial. (stn)