merken

Zittauer Humorist Winfried Krause ist tot

Als "Oberkellner" hat er den Mächtigen der DDR einst kräftig eingeschenkt und dafür Auftrittsverbote kassiert. Doch seinen Abgang von der Bühne bestimmte er selber.

Winfried Krause bei seinem letzten Auftritt mit Wolfgang Lippert (r.). ©  SZ

Wer sich auf einer Bühne in der DDR das System veralbern wollte, brauchte vor allem eines: Doppeldeutigen Humor. Den und einen spitzbübischen Blick brachte Winfried Krause in Perfektion mit. In seiner Rolle als Oberkellner prägte der Humorist einst den unvergessenen Satz "Sie denken wohl, wir haben in der DDR keine großen Flaschen" - unangreifbar, aber freilich wusste jeder was gemeint war.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden