merken
PLUS Riesa

"Wir wollen den Stadtpark beleben"

Für ihre Idee mobiler Bänke bekommt eine Riesaerin viel Zuspruch. Sonntag soll dazu eine lange geplante Aktion stattfinden. Doch einen Wermutstropfen gibt es.

Susanne Braune am Hauptweg im Stadtpark: Am Wochenende soll es auf der großen Wiese nebenan ein fröhliches Stelldichein geben.
Susanne Braune am Hauptweg im Stadtpark: Am Wochenende soll es auf der großen Wiese nebenan ein fröhliches Stelldichein geben. ©  Archivfoto: Sebastian Schultz

Riesa. Fröhlich spielende Kinder, entspannte Erwachsene, handgemachte Musik und ein wenig handwerkliche Arbeit: Im Riesaer Stadtpark soll es am Sonntag eine Aktion der ungewöhnlichen Art geben.

Doch von vorn. Der Riesaerin Susanne Braune schwebt schon länger vor, dass sich Parkbesucher einfach eine Bank schnappen und dorthin tragen können, wo sie am liebsten sitzen möchten. „Wanderbank“ hat die 36-Jährige die Idee getauft.

Anzeige
Weingarten im Bürgergarten
Weingarten im Bürgergarten

Die letzten Spätsommertage warten mit bestem Wetter auf. Wer jetzt noch den Sommerausklang sucht, ist am 19. und 20.9. in den Weingarten Döbeln eingeladen.

Anfang des Jahres machte Susanne Braune den Vorschlag im Netz publik. Schnell fanden sich etliche Sympathisanten. Einige spendeten alte Bänke, andere erklärten sich bereit, Material beizusteuern und beim Aufarbeiten der Sitzmöbel mitzumachen. Eigentlich sollte es dazu schon Anfang April einen Aktionstag im Stadtpark geben. Wegen der Corona-Pandemie wurde nichts daraus. Fünf Monate später gibt es nun einen neuen Anlauf: Am Sonntag, 6. September, soll das Treffen ab 15 Uhr auf der großen Wiese am Hauptweg nahe der Freitreppe stattfinden.

Behörde lehnt Antrag ab

Am ursprünglichen Plan hat sich wenig geändert: Es soll ein Tag für alle werden. Mit Familienspielen, Picknick und viel guter Laune. Auch Musiker der Riesaer Band „Roosterfield“ wollen vorbeischauen, um ein paar Songs zu spielen. Grundsätzlich sei am Sonntag aber jeder willkommen, der einen schönen Nachmittag verbringen wolle, sagt Susanne Braune.

Auch die Bänke sollen am Sonntag natürlich eine Rolle spielen. Etwas Material, um sie in Schuss zu bringen, wird da sein. Wer mit geeigneten Farben und Pinsel oder Werkzeug weiterhelfen will, ist gern gesehen. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: Im Stadtpark werden die renovierten Bänke künftig nicht stehen. Die Stadt habe das abgelehnt, sagt Susanne Braune, die nach eigenem Bekunden sogar einen förmlichen Bauantrag für das Vorhaben eingereicht hatte. Der sei binnen weniger Tage vom Rathaus abgelehnt worden.

OB Marco Müller (CDU) hatte schon im Frühjahr angedeutet, dass die Kommune wegen der Rechtslage kaum Spielraum hat: Unter anderem ist der Park Überflutungsgebiet und unterliegt Denkmalschutz-Richtlinien. Einfach Bänke aufzustellen, ist dort nicht möglich.

Zeigen, dass etwas geht

Susanne Braune hat für die Sicht der Behörden wenig Verständnis, respektiert sie aber. Wenn die Bänke nicht in den Park dürfen, dann werden sie eben gespendet, sagt die Riesaerin. Abnehmer werden sich finden, ist sie zuversichtlich. Fest steht bereits, dass eine Bank künftig beim Reifenservice Dierchen an der Lommatzscher Straße stehen wird.

Dass aus den ursprüngliche Bank-Ideen nichts wird, lässt Susanne Braune nicht resignieren. Wichtiger sei ihr sowieso, dass es durch das Treffen „mal wieder etwas Action im Stadtpark gibt“. Als Vorbild sieht die Riesaerin die hessische Stadt Marburg, in der sie einige Zeit gelebt hat: Dort sei in den öffentlichen Grünanlagen immer etwas los gewesen. In Riesa werde der schöne Stadtpark hingegen kaum von den Anwohnern genutzt. Die Aktion am Wochenende soll zeigen, dass es auch anders geht. Wenn der Sonntag gelinge, könne sie sich vorstellen, in Zukunft mehrere Treffen im Jahr stattfinden zu lassen, sagt Susanne Braune.

Weiterführende Artikel

Kreativtag zieht viele Besucher in den Park

Kreativtag zieht viele Besucher in den Park

Die Aktion am Sonntag ist auf große Resonanz gestoßen. Nun soll es eine Fortsetzung geben.

Bank-Ideen für Riesas Stadtpark

Bank-Ideen für Riesas Stadtpark

Eine Anwohnerin möchte, dass es künftig mobile Sitzmöglichkeiten in der Anlage gibt – und noch mehr. Aber nicht nur Corona erschwert eine Umsetzung.

Damit es ein erstes Treffen gibt, muss am Sonntag aber zunächst mal das Wetter stimmen. Mittwoch lautete die Vorhersage auf 18 Grad Höchsttemperatur, leichte Bewölkung und 20 Prozent Regenrisiko. Das wären annehmbare Bedingungen. Susanne Braune hofft, dass es so bleibt.

Weitere Infos zur Aktion auf der Facebookseite "Wanderbank.Riesa".

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa