Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Pirna
Merken

Wismut reißt ab und baut neu

Der ehemalige Uran-Standort bei Königstein wird verkleinert. Für die sanierten Flächen gibt es neue Nutzer.

Von Gunnar Klehm
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
In Sichtweite von der Festung Königstein: Die Wismut baut in Leupoldishain eine neue Aufbereitungsanlage für das mit Schwermetall und Uran belastete Flutungswasser.
In Sichtweite von der Festung Königstein: Die Wismut baut in Leupoldishain eine neue Aufbereitungsanlage für das mit Schwermetall und Uran belastete Flutungswasser. © SZ/Gunnar Klehm

Der Rückbau des Industriestandortes der Wismut im Königsteiner Ortsteil Leupoldishain geht planmäßig voran. Das verkündete jetzt die Wismut GmbH bei der jährlichen Informationsveranstaltung.

Ihre Angebote werden geladen...