merken

Wolf reißt Reh am Dorfrand von Ellersdorf

Haben die Wölfe die Scheu vor den Menschen verloren? Ein Jäger findet es wichtig, solche Risse zu dokumentieren. Doch das ist nicht so einfach.

Keine 50 Meter von einem Spiel- und Bolzplatz in Ellersdorf entfernt, fanden Anwohner das Reh, das offenbar von Wölfen gejagt und dann gefressen wurde.
Keine 50 Meter von einem Spiel- und Bolzplatz in Ellersdorf entfernt, fanden Anwohner das Reh, das offenbar von Wölfen gejagt und dann gefressen wurde. © privat

„Eigentlich ist solch ein Wildtierriss nichts Besonderes“, sagt Piske. Aber in diesem Fall war das Tier doch schon sehr nahe an der Wohnbebauung und einem Spielplatz, und das ließ dem Jäger – und auch den Anwohnern – keine Ruhe. „Dieses Verhalten finde ich extrem unnatürlich. Der Respekt vor menschlichen Siedlungen ist verloren gegangen“, sagt Piske. Also versuchte er, jemanden zur Begutachtung zu bewegen, um eindeutig feststellen zu können, ob es ein Wolf oder sogar mehrere waren. Doch das war gar nicht so einfach.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden