Teilen: merken

Wozu doch eine Seilwinde gut ist

28 Einsätze im letzten Jahr fordern die Einsatzbereitschaft der Kameraden. 

Thomas Rehle, Lars Lehmann und Hartmut Kosubek (von links) erhalten die Auszeichnung als „Feuerwehrmann des Jahres“ in der Freiwilligen Feuerwehr Klitten. © Foto: Rolf Ullmann

Klitten. Der Weg zum neuen Einsatzfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Klitten gleicht einem Buch mit vielen, sehr vielen Kapiteln. Mehrmals haben die daran Beteiligten verschiedene Förderprogramme abgeklopft, haben Absagen erhalten und dennoch ihr Ziel stets im Auge behalten. Ihre Beharrlichkeit zeichnet sich schließlich aus. Denn am 14 Juli ist es endlich soweit: Ihr neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, kurz: HLF 10 wird in feierlicher Form von Bürgermeister Achim Junker an die Wehr übergeben. Nur wenige Tage später bewährt sich das HLF zum ersten Mal in einem Einsatz.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

Sofortige Freischaltung

Zugriff auf alle Inhalte

Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden