SZ + Pirna
Merken

Zivilcourage gewinnt neue Sponsoren

Freie Wähler und AfD haben dem Pirnaer Verein städtische Zuschüsse verwehrt. Das sorgt für viel Kritik - aber auch für zusätzliche Geldgeber.

Von Thomas Möckel
 7 Min.
Teilen
Folgen
Pirnaer Siebtklässler beim Projekt "Die gläserne Stadt" im Polizeirevier Pirna: Lernen, wie das Leben in der Stadt funktioniert.
Pirnaer Siebtklässler beim Projekt "Die gläserne Stadt" im Polizeirevier Pirna: Lernen, wie das Leben in der Stadt funktioniert. © Norbert Millauer

In der Januar-Sitzung beschäftigte sich der Ordnungs-, Kultur- und Bürgerausschuss (OKB) des Pirnaer Stadtrates unter anderem damit, städtische Zuschüsse für die Kinder- und Jugendarbeit in diesem Jahr zu vergeben. Die Stadt hatte sechs konkrete Vereinsprojekte aufgelistet, es ging insgesamt um knapp 19.000 Euro. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna