merken
PLUS Zittau

Schwarzbau - und noch dazu desolat

Die Bogatyniaer Verwaltung hat die Technik des nie in Betrieb gegangenen Aquaparks prüfen lassen. Das Ergebnis ist erschreckend.

Ob das Freibad in der Sommersaison 2021 öffnen kann, ist fraglich.
Ob das Freibad in der Sommersaison 2021 öffnen kann, ist fraglich. © bogatynia.info.pl

Die Verwaltung Bogatynias hat eine erste Bestandsaufnahme in Auftrag gegeben, um die Schäden zu analysieren und beseitigen zu können. Dem regionalen Onlineportal bogatynia.info.pl zufolge stellte der amtierende Bürgermeister Wojciech Dobrolowicz dafür etwa eine Million Zloty (217.000 Euro) an Haushaltsmitteln von Stadt und Gemeinde bereit.

Als erste Maßnahme prüfte eine Spezialfirma aus Walbrzych (Waldenburg) insgesamt 34 Elektropumpen, die das Freiluftbecken mit den erforderlichen Wassermengen versorgen. Das Ergebnis der Inspektion: Das System ist in einem fatalen Zustand. Allein 29 Umwälzpumpen müssen wegen Undichtigkeiten nach Meinung der Fachleute ausgebaut und instandgesetzt werden. Vier weitere sind gänzlich neu zu beschaffen, weil sonst der Umwälzkreislauf im Becken nicht zu gewährleisten ist.

Anzeige
Dynamische Verstärkung gesucht
Dynamische Verstärkung gesucht

Zur Verstärkung ihres Teams sucht die A4RES Gruppe Bautzen motivierte Immobilienkaufleute (m/w/d) für die Verwaltung ihrer Objekte.

Das Spaßbad stammt noch aus der Amtszeit des damaligen Bürgermeisters Andrzej Grzmielewicz. Ein Schwarzbau, da es ohne die erforderliche Dokumentation entstand - wie sich seinerzeit herausstellte. Statt der ursprünglichen Summe von 10 Millionen Zloty (2,17 Millionen Euro) waren knapp 20 Millionen Zloty (4,35 Millionen Euro) nötig. Erst nach Vorlage eines Projekts mit dazugehöriger technischer Dokumentation - die jetzt beauftragt ist - kann das Spaßbad unter sicheren Bedingungen der Öffentlichkeit übergeben werden. Ob das schon in dieser Saison gelingt, ist jedoch fraglich.

Der Aquapark bietet mit drei Becken von 900, 700 und 70 Quadratmetern Fläche, Rutschbahnen, Wasserpilzen, Liegewiesen und einem Funktionsgebäude eine Vielzahl von Möglichkeiten für Badegäste. Die Einwohner aber durften nach Baubeginn 2017 lediglich im Sommer darauf an einem "Tag der offenen Tür" das Terrain in Augenschein nehmen. Bis dahin sollte alles fertig sein. Stattdessen ist das Bad immer noch eine Baustelle.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Sie haben Hinweise, Kritik oder Lob? Dann schreiben Sie uns per E-Mail an [email protected]ächsische.de oder [email protected]ächsische.de

Mehr zum Thema Zittau