merken

Politik im Hof und Mühlenmarkt

Bei den Bautzener Demokratiewochen steht am Sonntag die Seidau im Mittelpunkt. Dort gibt es auch etwas zu erleben.

© Uwe Soeder

Bautzen. Zu zwei Gesprächsrunden wird am Sonntag in die Seidau eingeladen. Unter dem Motto „Politik im Hof“ stellen sich Stadträte, Landes- und Bundespolitiker der Diskussion. Die Gesprächsrunden im Hof des BBZ sind Teil der Bautzener Demokratiewochen. Organisiert wurden sie von Einwohnern. Die erste Runde beginnt um 13 Uhr. Sie steht unter dem Motto„ Unsere Seidau – lasst uns reden“. Neben Baubürgermeisterin Juliane Naumann diskutieren die Stadträte Roland Fleischer (SPD), Karin Kluge (Bürger Bündnis), Karsten Vogt (CDU), Steffen Grundmann (Linke) und Mike Hausschild (FDP). Gefragt sind Ideen zur Entwicklung des Stadtteils.

Um Visionen für ganz Bautzen geht es im zweiten Teil der Debatte. Ab 14.30 Uhr diskutieren Oberbürgermeister Alexander Ahrens (parteilos), Staatssekretär Stefan Brangs (SPD), der Landtagsabgeordnete Marko Schiemann (CDU) und die Bundestagsabgeordnete Caren Lay (Linke).

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.

Beide Diskussionsrunden lassen sich gut mit einem Besuch des Denkmaltags verbinden, der ebenfalls am Sonntag stattfindet. Gleich gegenüber auf der anderen Seite der Seidauer Straße lädt die Hammermühle ein. Bis 15 Uhr finden stündlich Führungen statt.

Der Mühlenladen bietet frische Erzeugnisse an. Es gibt Kuchen aus dem Holzbackofen und verschiedene Spezialitäten vom Grill. Ein Markt mit regionalen Produkten rundet das Angebot ab. (SZ)

Politik im Hof, BBZ Bautzen, Seidauer Straße 1, 11. September um 13 Uhr und um 14.30 Uhr

Hammermühle Bautzen, Seidauer Straße , am Denkmaltag geöffnet von 11 bis 17 Uhr