SZ + Pirna
Merken

Nach Ausschussbeschluss: Ist die Kinder- und Jugendarbeit in SOE in Gefahr?

Dem Jugendamt drohen die Personalkosten über den Kopf zu wachsen. Die Kreisverwaltung muss handeln und erlebt dabei eine faustdicke Überraschung.

Von Roland Kaiser
 5 Min.
Teilen
Folgen
Unter Regie von Pro Jugend verzierten Emma, Lukas und andere junge Leute im Sommer 2023 eine Betonwand in der Nähe des Geisinger Eisstadions.
Unter Regie von Pro Jugend verzierten Emma, Lukas und andere junge Leute im Sommer 2023 eine Betonwand in der Nähe des Geisinger Eisstadions. © Egbert Kamprath

Träger der mobilen Jugendarbeit im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (SOE) sind in Sorge. Schon in naher Zukunft, so befürchten sie, könnten Jugendtreffs in der Region über längere Zeit unbeaufsichtigt oder auch Präventionsmöglichkeiten an Schulen eingeschränkt sein. Dabei handelt es sich beispielsweise um diverse Workshops aber auch Klassentrainings, bei denen die soziale Kompetenz der Schüler gestärkt wird. Betroffen wären unter anderem Angebote in Bad Gottleuba, Liebstadt und Bannewitz.

Ihre Angebote werden geladen...