merken

Polizei warnt Seniorinnen vor Taschendieben

Die Opfer sind zu unachtsam, die Täter äußerst dreist: Immer wieder werden Fahrradfahrerinnen in Gröditz Opfer von Taschendiebstahl.

Die Opfer sind zu unachtsam, die Täter äußerst dreist: Immer wieder werden Fahrradfahrerinnen in Gröditz Opfer von Taschendiebstahl. Erst in der vergangenen Woche schlug der oder die Täter mehrfach zu. Am Morgen des 27. Mai hatte ein Mann einer 62-Jährigen Frau nahe der Reppiser Straße die Tasche gestohlen, die sie in den Fahrradkorb auf dem Gepäckträger verstaut hatte. Der Täter war selbst auf dem Rad unterwegs, griff in den Korb, nahm die Tasche an sich und flüchtete. 150 Euro befanden sich darin. Am Nachmittag des gleichen Tags dann wurde eine 79-jährige Frau Opfer vermutlich des selben Täters. Während sie an der Fröbelstraße an einer Fußgängerampel warte, schlug der Dieb zu, griff ebenfalls in den Korb und stahl die Handtasche. Da sich kaum Geld darin befand, beträgt der Schaden nur 20 Euro.

Und die Diebstähle gehen weiter. Unbekannte stahlen Mittwochabend einer 68-jährigen Frau die Handtasche. Auch diesmal war eine Seniorin mit dem Rad unterwegs und hatte die Tasche im Fahrradkorb verstaut. Als sie das Rad für wenige Augenblicke an der Windmühlenstraße abstellte, griffen die Diebe zu. In der Handtasche befand sich auch das Portemonnaie der 68-Jährigen mit rund 35 Euro Bargeld. Die Polizei mahnte zu erhöhter Wachsamkeit. (SZ)

Anzeige
Hautpflege ist aktive Gesundheitspflege
Hautpflege ist aktive Gesundheitspflege

Die Haut ist Schutzschild und Klimaanlage unseres Körpers - mit diesen Pflegeprodukten zum Aktionspreis hält man sie nachhaltig in Balance.