Pirna
Merken

Freital: 120 Verstöße bei 370 kontrollierten Autos

Die Polizei zeigte am Dienstag Präsenz und musste viel beanstanden. Dies und mehr aus dem aktuellen Polizeibericht für SOE.

 4 Min.
Teilen
Folgen
Symbolfoto
Symbolfoto © SZ/Eric Weser (Symbolfoto)

Die Polizei hat am Dienstag bei Verkehrskontrollen in Freital Präsenz gezeigt. Ziel war es dabei, das Sicherheitsgefühl im Straßenverkehr zu erhöhen.

Polizisten des Reviers Freital-Dippoldiswalde kontrollierten mit Unterstützung der Verkehrspolizei insgesamt 371 Fahrzeuge auf der Poisentalstraße, der Burgker Straße, der Dresdner Straße auf Höhe des Bahnhofs Hainsberg und der Carl-Thieme-Straße. Im Fokus standen dabei Verkehrsdelikte wie Rotlichtfahrten, Verstöße gegen die Gurtpflicht sowie die mangelnde Verkehrstauglichkeit von Fahrern und Fahrzeugen. Dabei stellten die Beamten 120 Verstöße fest.

So waren unter anderem zwei Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Bei zwei weiteren reagierten Drogenschnelltests positiv. Fünf Verkehrsteilnehmer hatten eine rote Ampel ignoriert, 41 Autofahrer den Gurt nicht angelegt. Drei Verkehrsteilnehmer hatten mehr als 0,5 Promille Alkohol im Blut, wie Tests ergaben. Zudem monierten die Polizisten bei 15 Fahrzeugen Mängel. Es waren insgesamt 14 Polizisten im Einsatz.

Mutmaßliche Ladendiebe gestellt in Bad Schandau

Am Dienstagabend sind zwei mutmaßliche Diebe (18, 28) in einem Markt an der Dresdner Straße in Bad Schandau gestellt worden. Mitarbeiter des Marktes beobachteten die Männer, wie diese Lebensmittel in Taschen packten. Nachdem sie an der Kasse lediglich eine Kleinigkeit bezahlen wollten, wurden sie aufgehalten und alarmierten Polizisten übergeben. Die beiden Tschechen hatten Waren im Wert von rund 47 Euro einstecken. Gegen sie wird nun wegen Diebstahls ermittelt.

Sandsteinsäule beschmiert in Sebnitz

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte eine Sandsteinsäule an der Götzingerstraße in Sebnitz beschmiert. Die Täter schrieben mit blauer Farbe mehrere Zeichen auf die Säule und verursachten damit einen Schaden in Höhe von etwa 200 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Garageneinbruch in Pirna-Zehista

Unbekannte sind in der Nacht von Montag auf Dienstag in eine Garage auf einem Hof an der Straße An der Ziegelei in Pirna-Zehista eingebrochen. Die Täter hebelten das Tor auf und durchsuchten den Abstellraum. Nach erster Übersicht stahlen sie nichts. Der Schaden beträgt rund 50 Euro.

Bad Gottleuba: Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

Die Polizei ermittelt gegen einen Rumänen (28) wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln in Bad Gottleuba-Berggießhübel.

Bundespolizisten stoppten Dienstagmittag einen VW Golf bei der Einreise nach Deutschland in Hellendorf für eine Kontrolle. Er hatte Überführungskennzeichen, die nicht gültig waren. Zudem stand der Fahrer unter dem Einfluss von Kokain und Opiaten, wie ein Drogenschnelltest ergab. Eine Fahrerlaubnis konnte der 28-Jährige nicht vorweisen. Die Bundespolizisten riefen Polizisten des Reviers Pirna hinzu. Diese untersagten die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme bei dem Mann.

Kind bei Unfall in Sebnitz schwer verletzt

Bei einem Unfall in Sebnitz hat am Dienstagmorgen ein neunjähriges Mädchen schwere Verletzungen erlitten. Die 39-jährige Fahrerin eines Skoda Octavia war auf der Straße Markt in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. Als die Neunjährige auf die Fahrbahn lief, erfasste sie das Kind. Das Mädchen erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht.

Radfahrer bei Sturz schwer verletzt in Pirna

Bei einem Sturz am Dienstagvormittag auf dem August-Röckel-Ring in Graupa (Pirna) hat ein 82-jähriger Fahrradfahrer schwere Verletzungen erlitten. Nach ersten Ermittlungen stürzte der Mann aufgrund von Winterglätte. Er kam in ein Krankenhaus.

Garagen aufgebrochen in Altenberg

In der Nacht von Montag auf Dienstag haben Unbekannte an der Müglitztalstraße in Bärenstein (Altenberg) acht Garagen aufgebrochen. Aus diesen stahlen sie unter anderem mehrere Räder, Kabel, Glühweinerhitzer und Getränke. Um in die Garagen zu gelangen, beschädigten die Täter mehrere Schlösser. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Die Polizei prüft, ob die Gegenstände von drei am frühen Dienstagmorgen gestellten Tatverdächtigen gestohlen worden sind.