Pirna
Merken

Pirna: Attacke auf den Abschleppdienst

Mehrere Männer haben zwei Mitarbeiter eines Abschleppunternehmens verletzt. Dies und mehr aus dem aktuellen Polizeibericht für SOE.

 4 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild
Symbolbild © Foto: SZ/Eric Weser

Zwei Mitarbeiter eines Abschleppunternehmens waren am Sonntagnachmittag auf dem Varkausring in Pirna-Sonnenstein dabei, einen VW Passat auf einen Abschleppwagen zu laden, als unvermittelt mehrere Männer auftauchten und auf sie einschlugen. Anschließend entfernten sie sich in verschiedene Richtungen und fuhren den VW weg. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und prüft, ob der Halter des VW an der Attacke beteiligt war.

Auffahrunfall auf der Autobahn in Wilsdruff

Am Sonntag sind auf der A4 zwischen der Abfahrt Wilsdruff und dem Dreieck Nossen zwei Autos aufeinander gefahren. Eine 34-jährige Frau wurde verletzt. Ein 45-Jähriger war mit einem Audi Q7 auf der linken Fahrspur in Richtung Eisenach unterwegs. Ein vor ihm fahrender VW Passat (Fahrer 41) musste verkehrsbedingt anhalten. Der Audi fuhr auf den Passat auf und stieß anschließend gegen eine mobile Leitplanke. Die 34-jährige Beifahrerin im Passat wurde leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8.300 Euro.

Sebnitz: Briefkästen aufgesprengt – Tatverdächtige gestellt

Jugendliche haben am Samstagnachmittag an der Rosenstraße in Sebnitz Briefkästen mit Feuerwerkskörpern aufgesprengt. Alarmierte Polizisten stellten die Tatverdächtigen im Alter von 13, 14, 16 sowie 16 Jahren wenig später. Zeugen beobachteten die Gruppierung und informierten Polizisten, die auf dem Weihnachtsmarkt Streife liefen. Die Beamten ließen sich die Täter beschreiben. In der Nähe stellten sie das Kind und die drei Jugendlichen fest. In den Rucksäcken der Jungen fanden die Beamten weitere Feuerwerkskörper. Diese wurden sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt.

Wilsdruff: Zwei Sattelzüge und vier Container gestohlen

Unbekannte haben am Wochenende zwei Sattelzugmaschinen in Kesselsdorf (Wilsdruff) gestohlen. Die unbeladenen Mercedes Actros waren an der Inselallee abgestellt gewesen. Wie die Täter in die Lkw gelangten und die Höhe des Schadens wird im Rahmen der Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls zu klären sein. Unbekannte haben zudem von einem Firmengelände an der Inselallee vier Container gestohlen. Angaben zum Inhalt der Behälter sind noch nicht bekannt. Die Polizei prüft einen Zusammenhang der Fälle.

Dippoldiswalde: Toyota kam von Fahrbahn ab

Am Sonntagmorgen ist auf der B171 in Dippoldiswalde ein Toyota Land Cruiser von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Steilhang gefahren. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Die 23-Jährige fuhr von Sadisdorf nach Obercarsdorf. Auf winterglatter Fahrbahn geriet der Toyota in einer Kurve ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro. Die 23-Jährige kam in ein Krankenhaus.

Altenberg: Gegen Tunnelwände geprallt

Am Sonntag ist ein Kia Ceed auf der A17 in Altenberg gegen Tunnelwände geprallt. Der 28-Jährige war in Richtung Prag unterwegs. Zwischen der Abfahrt Bad Gottleuba und der Landesgrenze verlor er im Hartetunnel die Kontrolle über das Auto und prallte zunächst gegen die rechte und anschließend gegen die linke Tunnelwand. Verletzt wurde niemand. Am Kia entstand ein Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Der Schaden an den Tunnelwänden ist noch nicht beziffert. Die Autobahn musste für knapp anderthalb Stunden gesperrt werden.

Opel in Wilsdruff gegen Baum gefahren

Auf der Straße Laken in Wilsdruff musste am Samstagmittag ein Opel Astra einem entgegenkommenden Auto ausweichen und fuhr gegen einen Baum. Der 18-Jährige kam von Braunsdorf, als ihm in einer Linkskurve das Auto entgegenkam. Durch die geringe Fahrbahnbreite musste der junge Fahrer ausweichen. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Sowohl der 18-Jährige als auch sein 19-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Da das entgegenkommende Auto ohne anzuhalten weiterfuhr, ermittelt die Polizei nun wegen Unfallflucht.

Freital: Autofahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen

In Freital haben Polizisten zwei unter Drogen stehende und einen alkoholisierten Autofahrer kontrolliert. So haben Polizisten am Samstag auf der Südstraße in Freital-Hainsberg/-Potschappel einen Fiat Tipo kontrolliert. Ein Drogenschnelltest bei der 37-jährigen Fahrerin reagierte positiv auf Amphetamine. Ebenso stand ein 45-jähriger Fahrer eines Opel Vivaro unter dem Einfluss von Amphetaminen, wie ein Test ergab. Der 45-Jährige war am Sonntagmorgen auf der Dresdner Straße unterwegs, als er kontrolliert wurde. In beiden Fällen veranlassten die Beamten eine Blutentnahme und fertigten die entsprechende Anzeige.

Unter Alkoholeinfluss stand ein 56-jähriger Fahrer eines VW-Transporters, als er auf der Dresdner Straße am Sonntagmorgen kontrolliert wurde. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert über 0,8 Promille.

Unter Drogeneinfluss am Steuer in Pirna

In der Nacht zu Sonntag haben Polizisten auf der Cottaer Straße in Pirna einen VW Touran gestoppt, dessen Fahrer (46) unter Alkoholeinfluss stand. Die Beamten bemerkten im Rahmen einer Verkehrskontrolle Alkoholgeruch beim VW-Fahrer. Einen Atemalkoholtest verweigerte der Mann. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und ermitteln gegen den Deutschen wegen Trunkenheit im Verkehr.