Dresden
Merken

Dresdner Polizei findet Rauschgift in Cottaer Wohnung

Polizisten in Dresden bemerken, wie Cannabisgeruch aus einer Wohnung steigt. Sie besorgen sich einen Durchsuchungsbefehl und werden fündig.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Cannabisdunst ist im Dresdner Stadtteil Cotta Polizisten in die Nase gestiegen.
Cannabisdunst ist im Dresdner Stadtteil Cotta Polizisten in die Nase gestiegen. © dpa/Fabian Sommer (Symbolfoto)

Dresden. Die Dresdner Polizei hat einen 37-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, mit Rauschgift gehandelt zu haben.

Im Zuge polizeilicher Ermittlungen in einem Mehrfamilienhaus an der Cossebauder Straße in Cotta hätten Polizisten am Freitagvormittag starken Cannabisgeruch aus einer Wohnung festgestellt, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Im Rahmen der angeordneten Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten verschiedene Betäubungsmittel sowie Utensilien, die auf einen Handel mit Rauschgift schließen ließen. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen wurde der 37-jährige deutsche Wohnungsmieter vorläufig festgenommen. (SZ/sr)