Pirna
Merken

Pirna: Exhibitionist an Kiesgrube gestellt

Ein 28-Jähriger entblößt sich vor Badegästen in Pratzschwitz. Ein Mann hält ihn fest bis die Polizei eintrifft. Mehr dazu und weitere Meldungen im Polizeibericht.

 1 Min.
Teilen
Folgen
© René Meinig

Die Polizei ermittelt aktuell gegen einen 28-Jährigen, der sich am Montagnachmittag an der Kiesgrube Pratzschwitz vor Badegästen entblößt hatte.

Zwei Zeugen bemerkten den Mann, als dieser in ihrer Nähe an seinem unbedeckten Geschlechtsteil manipulierte. Als sie ihn aufforderten aufzuhören, floh er. Ein 39-Jähriger folgte ihm und hielt ihn schließlich bis zum Eintreffen alarmierter Polizeibeamter fest. (SZ)

Weitere Meldungen im Polizeibericht:

Parteibüro in Pirna beschmiert
Unbekannte haben die Parteigeschäftsstelle der CDU in der Pirnaer Altstadt mit Farbe beschmiert. Die Täter sprühten in den vergangenen Tagen mehrere teils unleserliche Schriftzüge in einer Größe von jeweils etwa einem Meter in grüner und roter Farbe auf das Gebäude. Der Sachschaden wurde mit rund 150 Euro angegeben. Der Dresdner Staatsschutz ermittelt. (SZ)

Gefährdung des Straßenverkehrs auf der B172
Zeugen riefen Montagnachmittag, gegen 14 Uhr, den Notruf an, um die auffällige Fahrweise eines Opel Mokka zu melden. Das Fahrzeug überholte zwischen Königstein und Pirna trotz Gegenverkehr, fuhr über Mittelinseln und die Mittelbegrenzung hinweg. Beamte des Polizeireviers Pirna stoppten das Fahrzeug nach kurzer Verfolgungsfahrt auf der Pirnaer Straße in Heidenau. Der Fahrer (75) stand offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,8 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme bei dem Deutschen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des Fahrers des Opel Mokka machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (SZ)

Tatverdächtigen nach Unfallflucht in Dohna geschnappt
Die Polizei ermittelt aktuell gegen einen 36-Jährigen wegen des Verdachts der Unfallflucht und der Gefährdung des Straßenverkehrs. Ein Autofahrer wendete am Montagabend auf einem Grundstück an der Müglitztalstraße in Dohna einen VW Passat. Dabei stieß er rückwärts gegen einen Zaun und verursachte einen Sachschaden von rund 2.000 Euro. Als ein Zeuge ihn ansprach, zeigt sich der VW-Fahrer uneinsichtig und fuhr davon. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der 36-jährige Deutsche als mutmaßlicher Fahrer identifiziert werden. Als die Beamten ihn am späten Abend aufsuchten, bemerkten sie deutlichen Alkoholgeruch in seiner Atemluft. Sie veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher. (SZ)

Vorderrad während der Fahrt in Altenberg verloren
Eine 61-Jährige hat am Montagabend ein Vorderrad ihres Skoda Octavia in Liebenau verloren. Die Frau war auf der S174 zwischen der A4 und Liebenau unterwegs, als sich aus bislang unbekannten Gründen das linke Vorderrad löste. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von rund 7.000 Euro. (SZ)

1 / 4
Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.