merken
Pirna

Pirna: Fahrraddieb in Haft

Polizeibeamte konnten in Pirna in der Nacht zum Freitag zwei gestohlene Fahrräder sicherstellen. Ein 19-Jähriger sitzt nun im Gefängnis.

© Rene Meinig (Symbolbild)

Polizisten stellten in der Nacht zum Freitag in Pirna zwei gestohlene Fahrräder sicher und brachten einen Mann (19) in ein Gefängnis.

Die Beamten nahmen einen Kellereinbruch an der Bahnhofstraße auf. Im Hinterhof bemerkten sie ein nicht angeschlossenes Fahrrad. Eine Überprüfung ergab, dass es im Jahr 2018 im Bereich Kamenz gestohlen worden war. Bei den Ermittlungen zum Nutzer stellten sie in einer Wohnung drei Männer (19, 28, 28) und ein weiteres Fahrrad fest, das Anfang August in Dresden-Niedersedlitz gestohlen worden war.

Anzeige
Unser Datenschatz, zukunftssicher gemacht
Unser Datenschatz, zukunftssicher gemacht

Das Verwahren, Strukturieren und Transparent machen von Forschungsergebnissen auf nationaler Ebene ist ein Mammutprojekt – bei dem die TU Dresden ganz vorn mit dabei ist.

Die Polizisten stellten beide Fahrräder sicher und fertigten gegen den Mieter der Wohnung, einen 28-jährigen Slowaken, eine Anzeige wegen Hehlerei. Weiterhin stellten die Beamten fest, dass gegen den 19-jährigen Slowaken ein Haftbefehl bestand. Sie nahmen ihn fest und brachten ihn in ein Gefängnis. (SZ)

Mauer an Brücke mit Hakenkreuz besprüht
Pirna.
Unbekannte haben in den vergangenen Tagen eine Mauer einer Brücke an der Brückenstraße mit verfassungsfeindlichen Kennzeichen beschmiert. Die Täter sprühten an die Mauer mit grüner Farbe ein Hakenkreuz in einer von Größe von etwa 30 mal 30 Zentimetern und weitere verbotene Parolen. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Der Staatsschutz ermittelt wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (SZ)

Einbrecher vertrieben – Zeugen gesucht
Pirna.
Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Dienstag versucht, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Schlängelbachweg einzubrechen. Die Polizei sucht Zeugen zum versuchten Einbruch oder ähnlichen Straftaten. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (SZ)

Unfallflucht – Zeugen gesucht
Freital.
Auf der Poisentalstraße in Niederhäslich stießen am Donnerstagvormittag zwei Autos zusammen. Ein Wagen verließ die Unfallstelle ohne, dass der Fahrer seine Angaben hinterlassen hatte. Ein Toyota RAV4 (Fahrer 62) war in Richtung Possendorf unterwegs. Kurz vor Wilmsdorf kam ihm ein Auto entgegen. Die Autos streiften sich, wobei mehrere Tausend Euro Schaden am Toyota entstanden. Der entgegenkommende Wagen fuhr weiter ohne anzuhalten. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum flüchtigen Fahrer oder dessen Auto machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (SZ)

E-Scooter ohne Versicherung
Heidenau.
In der Nacht zu Freitag untersagten Polizisten einem 36-Jährigen die Weiterfahrt auf der Pirnaer Straße. Der Mann war mit einem E-Scooter unterwegs, an dem keine Versicherungsplakette angebracht war. Im Rahmen einer Kontrolle konnte der Deutsche auch keinen Versicherungsnachweis erbringen. Die Beamten untersagten daraufhin die Weiterfahrt und fertigten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (SZ)

Unfall mit Lkw
Pirna.
Auf der Kreuzung Königsteiner Straße/Einsteinstraße stießen am Donnerstagvormittag ein Nissan Juke und ein Lkw MAN zusammen. Die Fahrerin (52) des Nissan fuhr auf der Königsteiner Straße in Richtung Sonnenstein. Als sie mit ihrem Fahrzeug die Einsteinstraße überquerte, kam es zur Kollision mit dem Laster (Fahrer 61), der auf dieser unterwegs war und in die Königsteiner Straße abbiegen wollte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. (SZ)

Auto beschädigt und geflüchtet
Tharandt.
Ein Skoda Karoq ist am Donnerstag auf einem Parkplatz an der Wilsdruffer Straße beschädigt worden. Offensichtlich ist ein unbekanntes Auto gegen die linke Seite des Wagens gefahren und hat sich danach entfernt. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall und dem Verursacher machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)

1 / 6

Mehr zum Thema Pirna