Dresden
Merken

Sechs Radfahrer bei Unfällen in Dresden verletzt

Bei Unfällen in Dresden sind von Montagabend bis Dienstagmorgen sechs Radfahrer verletzt worden. Die Polizei verweist auf die winterlichen Straßenverhältnisse.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Auf der Winzerstraße in Radebeul stürzte am Dienstagmorgen ein Junge mit seinem Fahrrad bei winterlichen Straßenverhältnissen. Der Zwölfjährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.
Auf der Winzerstraße in Radebeul stürzte am Dienstagmorgen ein Junge mit seinem Fahrrad bei winterlichen Straßenverhältnissen. Der Zwölfjährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Bei Unfällen sind von Montagabend bis Dienstagmorgen zwei Radfahrer schwer und vier leicht verletzt worden.

Auf der Oybiner Straße in Dresden-Bühlau stürzte am Montagabend ein 35-Jähriger und verletzte sich schwer. Ein Alkoholtest ergab bei dem Deutschen mehr als 0,9 Promille. Auf der Striesener Straße in Dresden-Johannstadt kollidierte am Montagabend ein 52-jähriger Autofahrer mit einer 17-jährigen Radfahrerin. Die 17-Jährige wurde leicht verletzt. In Dresden-Mickten überquerte am Dienstagmorgen ein 16-jähriger Radfahrer die Lommatzscher Straße und stieß mit einem Mercedes C-Klasse zusammen.

Eine 56-jährige Radfahrerin verletzte sich am Dienstagmorgen in Dresden-Laubegast leicht. Sie stürzte bei winterlichen Straßenverhältnissen auf der Salzburger Straße.

Auf der Winzerstraße in Radebeul stürzte am Dienstagmorgen ein Junge mit seinem Fahrrad bei winterlichen Straßenverhältnissen. Der Zwölfjährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Am Dohnaischen Platz in Pirna stießen am Montagabend zwei Fahrradfahrer. Einer der beiden Fahrer war 17 Jahre alt, der andere ein 37-Jähriger. Einer der beiden Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer rücksichtsvoll unterwegs zu sein und bei winterlichen Straßenverhältnissen besonders vorsichtig und vorausschauend zu fahren. (SZ/mos)